Das Schülerlabor wurde 2005 auf Initiative von Prof. Dr. Egon Fanghänel, dem damaligen Vorsitzenden der Ortsgruppe Bitterfeld-Wolfen der Gesellschaft Deutscher Chemiker, im TGZ aufgebaut.

Das sogenannte ABI Lab soll das Interesse untersützen von Kindern und Jugendlichen der Region an der Chemie, die in Bitterfeld-Wolfen eine rund 130-jährige Tradition hat.

Mittlerweile hat die Einrichtung einen festen Platz in der Bildungslandschaft von Anhalt-Bitterfeld und Nordsachsen erworben. In den letzten Jahren wurden jährlich rund 1.000 Besuche gezählt. Diese erfolgen in den Ferien oder in verschiedenen berufsvorbereitenden Praktika. So zum Beispiel in 14-tägigen Kompaktkursen oder in einem 14-tägigem Rhythmus, erstreckt über 6 Monate.

Unternehmen, die gerne das Schülerlabor finanziell unterstützen möchten, können sich jederzeit gerne bei der TGZ Geschäftsleitung melden. 

 

logo-schuelerlabor

 

Download Flyer ABI-Lab.pdf